19. April 2016

Muddi hat Ausgang und die "gute Hose" ist in der Wäsche oder: Meine beerenfarbene Strumpfhose


Hallihallo Du,

Hach, bin ich kribbelig! Denn „jo“ - ich kann mich nicht nur über Fat Shaming aufregen, sondern habe auch Klamotten im Schrank und liebe es zu shoppen – vorzugsweise online!  Deshalb möchte ich auch zeigen, was ich manchmal Outfit-technisch so „anrichte“. Sicher liege ich modisch oft genug daneben, aber vielleicht hilft es der einen oder anderen Plussize-Lady Mut zu machen, sich auch mal etwas zu trauen und mit Farben und scheinbar wilden Kombinationen zu experimentieren.  Mit genug Selbstbewusstsein fällt ein nicht ganz perfektes Outfit oft überhaupt nicht als solches auf.

Eigentlich wollte ich in meinem ersten Outfit-Post etwas ganz anderes Besonderes zeigen, aber vielleicht ist ein Partyoutfit doch ganz gut als Einstieg.

Letzten Samstag feierte meine kleine Schwester mit ihrem Verlobten Geburtstag und dazu war eine tolle Grillparty in einer Hütte im Wald angesetzt. Sehr spannend, denn ich und mein Mann kannten bis auf eine Handvoll Leute dort niemanden.  Aufregend – war es doch schon eine Art Auftaktveranstaltung für die Hochzeit im Juni.
Da ich in den vorherigen Tagen zu beschäftigt war um mir ein Outfit zu überlegen und die „gute Hose“ natürlich in der Wäsche war, habe ich einfach mal im Schrank gewühlt und gemixt. Mein Mann musste die Bilder noch schnell vor der Party knipsen ;-) , daher bitte ich als Greenhorn-Bloggerin um Milde - beim nächsten Mal werde ich definitiv besser auf die Lichtverhältnisse achten .
Aber nun zu meinem Outfit, dass ich auch auf Instagram gepostet habe.





Ich habe mein neues Oberteil von Asos -Curve mit den Schwalben (eines meiner momentanen Lieblingsteile) über ein enges, schwarzes Basic-Jersey-Kleid von BonPrix angezogen und dazu meine beerenfarbene (oder doch pink/rosa?) Strumpfhose von Takko kombiniert. Die Strumpfhose hatte ich lange nicht mehr an und schon fast in meiner Strumpfhosenbox vergessen – sie lag ganz unten – aber irgendwie erschien mir das Outfit sonst zu farblos. Da mich auf der Feier kaum jemand kannte, dachte ich mir „scheiss drauf, mach mal!“.  Das ein oder andere Kompliment habe ich trotzdem für meine farbenfrohe Strumpfhose bekommen.





Die schlichten, schwarzen Ballerinas mit "spitzer Spitze" sind ebenfalls von Asos. Kleider trage ich gerne mit „irgendwas oben rum“ kombiniert und flache Schuhe sind auf Partys immer Gold wert.




Ich habe so auf jeden Fall bis morgens ums sechs Uhr durchgehalten, während mein Mann unseren Krümel um 21 Uhr ins Bettchen gebracht hat. Muddi hat ja auch mal Ausgang – also, alles richtig gemacht – auch wenn sich der Schlafmangel am nächsten Tag gerächt hat.


Viele Grüße,

Jessi


Kommentare:

  1. Auch Mamas sind Frauen ;-) Dein Outfit hab ich schon bei Insta gesehen und finde es super!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Mamas sind auch Frauen. Aber wir Mamas vergessen das ja mal gerne :-P
      Dankeschön für dein Feedback!

      Löschen

Du hast eine Anmerkung oder Meinung die du loswerden möchtest? Dann immer her damit!