10. Mai 2016

Mein Büro-Outfit mit reanimierten Schrankfunden - Business: Black and White

Hallihallo,

was für ein geiles Wetter, also wegen mir kann der Sommer kommen. Ja ok, vielleicht noch nicht ganz so schnell - bei meinen Sommersachen sieht es noch ganz schön mau aus und ich habe immer noch nicht DIE perfekte Jeansjacke gefunden - aber schon gefühlte 20 anprobiert und zurück geschickt. Egal!

Im Büro - jap, ich habe einen schnarchigen Bürojob - bin ich allerdings Outfit-technisch gut dabei. Das letzte Asos-Paket hat einige alte Kleidungsstücke wiederbelebt. Ist es nicht toll, wenn man Neues mit altem Kram aus dem Schrank kombiniert und feststellt "Sieht gut aus"?! Ich freue mir ja einen Keks, wenn ich alte Teile in meinem Schrank finde und die wieder vermehrt ausführe.

So auch mit der folgenden Hose von New Look: Eine Skinny-Jeans, die ich mir letztes Jahr zum Job-Wiedereinstieg gegönnt habe - in zweifacher Ausführung - um auf der Arbeit auch schick auszusehen. Ich habe zwar nicht unbedingt täglichen Kundenkontakt, aber doch nahezu täglichen Chef-Kontakt, daher gucke ich schon ein bißchen wie ich auf der Arbeit rumlaufe - auf jeden Fall sehr viel braver als privat.

Black and White finde ich momentan super - elegant, stylisch und man ist immer gut angezogen. Keine Sorge, ich verstecke mich oder meine Figur nicht hinter schwarzen Klamotten, ich liebe schwarz, schon immer. Nicht weil es schlank macht, sondern weil schwarz so vielfältig ist - cool, lässig, elegant, sexy, extravagant oder sportlich. Schwarz kann alles!

Für mich entdeckt habe ich nun auch das Material Chiffon - so geil! Locker, leicht, man schwitzt bei warmen Wetter nicht so leicht und vor allem man muss es nicht bügeln. Ich hasse bügeln und hole mein Bügeleisen nur im Notfall heraus - das letzte Mal für ein Hemd meines Mannes. Ok, es war unsere Hochzeit...nun ja, genug vom Bügeln hin zum Outfit:



Mein Arbeitsoutfit heute bestand aus einer schwarzen Skinny-Jeans von New Look mit einer weißen Chiffon-Bluse von BraveSoul und einem Blazer von New Look. Die schlichten schwarzen Keilpumps sind von Annie G. Da die Bluse ein wenig durchsichtig ist, habe ich mangels weißer BHs im Schrank einen grauen darunter gezogen, was zwar ein wenig durchschien, aber das fand ich nicht schlimm. Der Blazer hat eine besondere Optik, so ein bißchen wie "Seersucker-Bettwäsche", auch die dreiviertel Ärmel mag ich sehr - dass die Bluse langärmelig ist stört mich nicht, denn ich mag es, wenn die Ärmel aus dem Blazer hervorgucken.


Was mir an der Bluse besonders gefällt ist die Länge. Einigen mag diese Länge "auf Hosenbund" nicht gefallen, aber ich finds super. Da ich sowieso mit eher kurzen Beinen gesegnet bin, sehe ich mit langen Blusen immer noch kurzbeiniger aus und HighHeels trage ich nicht auf der Arbeit. Auch die Überlappung und den Schalkragen finde ich toll. So eine universelle Bluse kann man auch toll zu seinem Bleistift-Rock oder einer zerissenen Jeans und einer Lederjacke kombinieren, wenn man es etwas lässiger haben möchte.


Hier hat sich mein Sohn einmal kurz ins Bild gemogelt, weil er mir seinen Hüpfball unbedingt zeigen wollte ;-)



Im Großen und Ganzen ein Business-Look für jeden Tag. Der eine findet es vielleicht langweilig, aber ich mag den schlichten Business-Look.

Hose: New Look (vom letzten Jahr, New Look direkt)
Bluse: BraveSoul über Asos (aktuell)
Blazer: New Look (vom letzten Jahr, New Look direkt)
Keilpumps: Annie G. (vom letzten Jahr, K&K-Schuhcenter)
Ohrringe: Takko  (aktuell)
Makeup: wegen Talentfreiheit nur Masacara und Augenbrauenstift
Foto: Aushilfsfotograf (mein Ehemann)

Noch ein paar wundervolle Sonnentage uns allen.

Bis denn,
 Jessi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du hast eine Anmerkung oder Meinung die du loswerden möchtest? Dann immer her damit!